Warenbestand überwachen mit

Jahresinventur und Zwischeninventuren

Die Warenwirtschaft ist speziell auf den Outfit-Einzelhandel zugeschnitten. Ob Inventur mit dem Kassenscanner, Inventur per Liste oder mit einem MDE-Gerät — cCats kann alles.

 

  • Schnelle und sichere Erfassung der Bestände über die Einzel-Identnummer
  • Erfassung der EAN-13 (GTIN-13) der Lieferanten nach Lifo-Verfahren
  • Zwischeninventuren nach Lieferanten und/oder Warengruppen
  • INVRPT (Warenbestandsbericht) über EDI für ihre Lieferanten

Erfassung der Inventur

Bei einer Jahresinventur werden alle vorhandenen Bestände erfasst. Ziel der Inventur ist es, den tatsächlichen Bestand eines bestimmten Stichtages zu ermitteln.

Auch kleine Einzelhandelsunternehmen ohne Bilanzierungspflicht sollten sich so einen Überblick über den tatsächlichen Warenbestand machen.

Die sicherste Methode der Erfassung des Warenbestandes erfolgt über die cCats Einzel-Identnummer. Mit ihr ist sichergestellt, dass Sie kein Teil doppelt erfassen. Auch falsch gebuchte Teile werden zuverlässig erkannt und wieder in den Bestand mit aufgenommen.

Für Filialbetriebe kann damit auch eine richtige Zuordnung des Bestandes zu der jeweiligen Filiale erfolgen, wenn die Umlagerungen nicht immer zuverlässig vorgenommen wurden.

Sie können damit auch zuverlässig die Inventur sechs Wochen vor oder nach dem Stichtag in verkaufsschwachen Zeiten machen. Die cCats Inventurberechnung erfolgt immer zum Stichtag.

Bei der Auszeichnung der Ware mit EAN-13 (GTIN-13) der Lieferanten empfehlen wir die Inventur zügig durchzuführen. Mittels MDE (mobile Datenerfassung)-Leihgeräten kann diese gleichzeitig von mehreren Personen durchgeführt werden.

Zur Inventurerfassung haben sich bewährt:

  • Honeywell 1202g Bluetooth und Speicher
  • MDE Casio DT 900 (auch als Leihgerät)
  • Metrologic Scanpal

Mit den Fehlbestandlisten können Sie den nicht in der Inventur erfassten Teilen auf die Spur kommen und diese gegebenenfalls nachbuchen.

 

Bewertung des Warenbestandes

Die Bewertung des Warenbestandes ist eine wichtige Aufgabe der Warenwirtschaft. Es gibt umfangreiche Bewertungsvorschriften der Finanzverwaltung, die für eine eventuelle spätere Steuerprüfung einer genauen Dokumentation bedürfen.

Die cCats Inventur bewertet die Waren zum Stichtag nach den belegten Abschriften des abgelaufenen Geschäftsjahres nach Warengruppen oder Lieferanten.

Sie können die Ware in Absprache mit ihrem Steuerberater auch mit bis zu fünf modischen Risikoklassen und nach dem Alter frei bewerten. In der Dokumentation können Sie die nach dieser Vorgehensweise vorgenommene Bewertung genau begründen.

Zwischeninventuren und EDI-INVRPT

Mit dem Modul der Zwischeninventur ist es Ihnen möglich, zu jedem beliebigen Zeitpunkt eine Gesamt- oder Teilinventur vorzunehmen.

Viele NoS („Never out of Stock“) Lieferanten empfehlen alle sechs bis acht Wochen eine Teilinventur des NoS-Bestandes durchzuführen, damit ein eventueller „Schwund“ nicht zu einer fehlenden Verkaufsmöglichkeit führt.

Mit dem INVRPT (Warenbestandsbericht) können sie per EDI zu jedem Zeitpunkt ihren Lieferanten den aktuellen Warenbestand mitteilen.